Verschiedene Heizsysteme

Wenn Sie über eine neue Heizungsanlage nachdenken, müssen Sie sich zwangsläufig Gedanken machen, mit welcher Art von Energie Sie zukünftig heizen möchten. Zur Auswahl stehen: Gas, Öl, Biomasse und Umweltwärme. Haben sie eine Probleme mit ihr Heizungsanlage dann kontaktieren sie den Klempner Service Stuttgart

GAS UND ÖL

Die herkömmlichsten Beheizungsarten: Öl und Gasheizung. Sowohl eine Gas-, als auch eine Ölheizung lassen sich alleine oder in Kombination mit Biomasse und Solarenergie betreiben. Nachteil: Hohe Energiekosten, die in den kommenden Jahren sicherlich weiter steigen werden.

 

BIOMASSE

Biomasse ist eine sehr umweltfreundliche Art der Beheizung, da mit natürlichen und nachwachsenden Brennstoffen geheizt wird. Sie können zwischen Pellets, Scheitholz und Hackschnitzelgut als Brennstoff wählen.

Großer Vorteil: Im Vergleich zu Gas und Öl günstigere und über die nächsten Jahre besser kalkulierbarere Brennstoffkosten. Laut Mitteilung des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes im Oktober 2011 ist das Heizen mit Pellets 43% günstiger als mit Öl und rund 30% günstiger als mit Gas.Eine Biomasseheizung ist kombinierbar mit Öl, Gas, Unmweltwärme und Solar.

Pellets werden übrigens aus Restholz, wie z.B. Sägemehl, Holz- und Hobelspänen, welches zu sonstiger Verarbeitung nicht mehr geeignet ist, hergestellt und haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Mit einem kg Pellets lässt sich somit ungefähr die gleiche Energie wie mit 0,5l Öl erzeugen.

verschiedene heizungssysteme

UMWELTWÄRME

Im alltäglichen Sprachgebrauch wird bei Umweltwärme von der Behizung mit einer Wärmepumpe gesprochen. Man unterscheidet zwischen Sole-/Wasser- und Luft-/Wasser-Wärmepumpen. Auch hier ist wieder eine Kombination mit Biomasse und Solar möglich.

 

BRENNWERTTECHNIK

Mit einer Heizungsanlage mit Brennwerttechnik können Sie sich sicher sein, dass der Energiegehalt des eingesetzten Brennstoffes (Öl, Gas, Pellets) wesentlich effektiver – nämlich fast vollständig – genutzt wird, als es bei einer herkömmlichen Anlage der Fall wäre. Bei den gewöhnlichen Anlagen geht sehr viel der teuer erzeugten Wärme mit den Abgasen durch den Schornstein verloren. Dies ist bei der Brennwerttechnik nicht der Fall, denn die Wärme des Wasserdampfes im Abgas wird genutzt und weiter verwandt.

Warum überhaupt die Heizung warten lassen?

Die Wartung der Heizungsanlage ist genauso wichtig, wie die Inspektion beim Auto. Leider sind aber viele Menschen bei der Wartung der Heizungsanlage sehr viel nachlässiger, als wenn es um den PKW geht.

Und das obwohl die durchschnittliche Heizungsanlage verglichen mit der Laufleistung eines PKW rund 100.000 km pro Jahr „fährt“! Nach solch einer Leistung sollte man doch schon mal den Fachmann nachschauen lassen, ob noch alles in Ordnung ist – meinen Sie nicht auch?

„Power is nothing without control!“, so Pirelli – und das gilt eben auch für eine Heizungsanlage, denn die Wartung ist unerlässlich für die dauerhafte Betriebssicherheit einer Heizanlage. Zudem beugt die Wartung selbstverständlich auch Störungen und Ausfällen – die kurioser Weise anscheinend mit Vorliebe an Wochenenden und Feiertagen auftreten – vor, denn oftmals liegt die Ursache für diese Störungen in Kleinigkeiten, die mit Durchführen der Wartung gar nicht aufgetreten wären.

Ein weiterer Vorteil der Wartung ist die Tatsache, dass mit der Reinigung des Brennerraumes die Schicht der Ablagerungen dünn gehalten wird, worauf man Wert legen sollte. Denn bereits eine Schichtdicke von nur einem einzigen Milimeter bedeutet einen Mehrenergieaufwand von ca. 5%! Das kann bei den heutigen Energiepreisen sehr teuer werden…

heizungsanzeige

Beauftragen Sie Sanitär Notdienst Stuttgart mit der Wartung Ihrer Heizungsanlage, können Sie sich sicher sein, dass alle Arbeiten ausgeführt werden, die bei einer ordungsgemäßen Wartung auch inbegriffen sein müssen. Halbe Sachen machen wir nicht!

Welche Leistungen genau das sind, erläutern wir Ihnen hier gerne:

– Reinigung des Heizkessels bzw. des Brenners
– Abgasmessung
– Sichtprüfung des Abgasweges
– Funktionskontrolle der Regelung
– Prüfen des Anlagenvordruckes am Ausdehnungsgefäß
– Überprüfung/Reinigung bzw. Austausch von vorhandenen Filtern
– Brennereinstellungen überprüfen, sodass eine energieeffiziente Verbrennung
des Brennstoffes gegeben ist
– Prüfen von Sicherheitseinrichtungen wie Elektroden, Zündeinrichtungen und Sicherheitsventilen
– Sichtprüfung der Kesselanlage auf Undichtigkeiten
– Überprüfen der Anoden im Warmwasser-Speicher
– Reinigung der Schmutzfänger
– Auffüllen der Anlage mit Wasser

Sollten eine Solaranlage vorhanden sein, werden zusätzlich noch folgende Leistungen erbracht:

– Solarflüssigkeit auffüllen
– Frostschutzkontrolle