Verschiedene Heizsysteme

Wenn Sie über eine neue Heizungsanlage nachdenken, müssen Sie sich zwangsläufig Gedanken machen, mit welcher Art von Energie Sie zukünftig heizen möchten. Zur Auswahl stehen: Gas, Öl, Biomasse und Umweltwärme. Haben sie eine Probleme mit ihr Heizungsanlage dann kontaktieren sie den Klempner Service Stuttgart

GAS UND ÖL

Die herkömmlichsten Beheizungsarten: Öl und Gasheizung. Sowohl eine Gas-, als auch eine Ölheizung lassen sich alleine oder in Kombination mit Biomasse und Solarenergie betreiben. Nachteil: Hohe Energiekosten, die in den kommenden Jahren sicherlich weiter steigen werden.

 

BIOMASSE

Biomasse ist eine sehr umweltfreundliche Art der Beheizung, da mit natürlichen und nachwachsenden Brennstoffen geheizt wird. Sie können zwischen Pellets, Scheitholz und Hackschnitzelgut als Brennstoff wählen.

Großer Vorteil: Im Vergleich zu Gas und Öl günstigere und über die nächsten Jahre besser kalkulierbarere Brennstoffkosten. Laut Mitteilung des Deutschen Energieholz- und Pelletverbandes im Oktober 2011 ist das Heizen mit Pellets 43% günstiger als mit Öl und rund 30% günstiger als mit Gas.Eine Biomasseheizung ist kombinierbar mit Öl, Gas, Unmweltwärme und Solar.

Pellets werden übrigens aus Restholz, wie z.B. Sägemehl, Holz- und Hobelspänen, welches zu sonstiger Verarbeitung nicht mehr geeignet ist, hergestellt und haben einen Heizwert von ca. 5 kWh/kg. Mit einem kg Pellets lässt sich somit ungefähr die gleiche Energie wie mit 0,5l Öl erzeugen.

verschiedene heizungssysteme

UMWELTWÄRME

Im alltäglichen Sprachgebrauch wird bei Umweltwärme von der Behizung mit einer Wärmepumpe gesprochen. Man unterscheidet zwischen Sole-/Wasser- und Luft-/Wasser-Wärmepumpen. Auch hier ist wieder eine Kombination mit Biomasse und Solar möglich.

 

BRENNWERTTECHNIK

Mit einer Heizungsanlage mit Brennwerttechnik können Sie sich sicher sein, dass der Energiegehalt des eingesetzten Brennstoffes (Öl, Gas, Pellets) wesentlich effektiver – nämlich fast vollständig – genutzt wird, als es bei einer herkömmlichen Anlage der Fall wäre. Bei den gewöhnlichen Anlagen geht sehr viel der teuer erzeugten Wärme mit den Abgasen durch den Schornstein verloren. Dies ist bei der Brennwerttechnik nicht der Fall, denn die Wärme des Wasserdampfes im Abgas wird genutzt und weiter verwandt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*